Hallo Baby: Geschenke für frischgebackene Eltern

Stofftier, Mulltuch, Karte, Tulpen

Wenn ein Baby auf die Welt kommt, möchten alle ihre Freude mit der Familie teilen. Oft bekommen frischgebackene Eltern dann jedoch viele Dinge, die sie nicht benötigen oder in mehrfacher Ausführung. Hier erfährst du, womit du wirklich Freude bereiten kannst!

Häufig bekommen Eltern zur Geburt ihres Kindes Unmengen an Kleidung in kleinen Größen. Da die Babies aber meist schnell wachsen, können die Sachen leider oft nur selten getragen werden. Die kleinen Babysachen sind natürlich entzückend, es lohnt sich aber kurz innezuhalten. Immerhin sollst nicht nur du Freude beim Kauf haben, sondern auch die Familie mit dem neuen Nachwuchs. Vielleicht möchtest du auch statt eines Geschenkes deine Unterstützung im Haushalt anbieten?

Praktische Geschenke für die Familie

Während man manche Dinge nur einmal benötigt, gibt es einiges, von dem Eltern von Babies nicht genug bekommen können. Hier ist eine Liste an Dingen, die auch mehrfach Freude bereiten:

Mulltücher, Babydecken und Lätzchen werden in einer großen Vielfalt benötigt, immerhin sind sie für alle Lebenslagen mit Baby praktisch. Das Baby wächst auch nicht heraus, daher kann man so langfristiger Freude bereiten. Diese Dinge finden sich oft verstreut vom Babybettchen über den Kinderwagen bis zum Auto. Um nicht täglich waschen zu müssen, sind viele Eltern daher froh, mehrere davon zu besitzen.

Wenn du Kleidung schenkst, kaufe diese lieber ein paar Größen größer. Aber Achtung: bedenke auch, in welcher Jahreszeit sie dem Baby passen könnten. In spezialisierten Babygeschäften kannst du dich dahingehend beraten lassen.

Mein Tipp: Kaufe lieber weniger und achte dabei auf gute Qualität und Materialien. Mit neutralen Farben und dezenten Mustern liegst du bestimmt nicht falsch. Vielleicht haben die werdenden Eltern auch eine Lieblingsfarbe oder ein Lieblingstier? Dann kannst du nach diesen Farben oder Mustern Ausschau halten. Wenn du auf die Vorlieben der frischgebackenen Eltern achtest, haben sie bestimmt eine große Freude mit dem liebevoll ausgesuchten Geschenk. Im Zweifelsfall sind neutrale Farben und Muster besser geeignet, da die Decken so gut kombiniert werden können und man nicht Gefahr läuft, etwas ganz am Geschmack vorbei zu kaufen.

Wünsche erfüllen

Bei einigen Geschäften kann man auch eine Wunschliste erstellen lassen mit Wünschen für das Baby. Frag doch nach, ob es so eine Liste gibt oder ob die Eltern eine erstellen möchten. So kann man noch immer selbst aussuchen, was davon man kaufen möchte. Dennoch ist sichergestellt, dass die Familie nur Dinge bekommt, die sie auch benötigt. Es spricht auch nichts dagegen, bei den Eltern nachzufragen, was sie sich wünschen oder ob ihnen das von dir ins Auge gefasste Geschenk zusagen würde. Am besten bietest du mehrere Alternativen an, damit sich die Eltern auch trauen, etwas abzulehnen.

Die meisten Dinge werden oft schon während der Schwangerschaft von den Eltern besorgt. Daher freuen sie sich bestimmt auch, wenn du bereits vorab etwas schenkst. So müssen sie sich nicht mehr darum kümmern. In diesem Fall kannst du auch ausgefallenere Dinge schenken oder welche, die man nur einmal benötigt. Hier eine kleine Auswahl, worüber sich Eltern oft freuen:

Unterstützung anbieten

Mit einem Baby ändert sich oft der Alltag, egal ob beim ersten Kind oder wenn es schon Geschwister gibt. Du kannst die Eltern auch bereits vor der Geburt fragen, wie du sie unterstützen kannst. Am besten bietest du konkret an, womit du helfen kannst, da so eine Zusage am leichtesten fällt. Hier ein paar Ideen:

  • Essen vorkochen & vorbeibringen
  • Während dem Wochenbett kochen z.B. eine Liste an möglichen Gerichten versenden aus denen die Eltern auswählen können
  • Notwendige Terminvereinbarungen übernehmen, wie etwa eine Stillberatung
  • Im Haushalt helfen, da am ehesten Dinge, die einfach in einem fremden Haushalt durchgeführt werden können wie z.B. Rasenmähen oder Staubsaugen
  • Fahrservice oder Begleitung zu Terminen wie zur Kinderärztin oder -arzt

Freude schenken

Alle Eltern sind unterschiedlich und so auch, was ihnen eine Freude bereitet. Indem du ein paar Faktoren berücksichtigst, stellst du sicher, wirklich nur Dinge zu schenken, die Freude bereiten und genutzt werden. Es muss dabei aber nicht immer ein klassisches Geschenk sein, sondern auch deine Hilfe kann geschätzt werden. Viel Freude beim Begrüßen der neuen Erdenbürger*innen 🙂

Zum Schluss noch zwei Tipps:

  • Verwende doch ein (Mull-)tuch als nachhaltiges “Geschenkspapier” – einfach alles darin einwickeln und eine Masche rundherum. Fertig!
  • Auch die neuen Mamas und Papas freuen sich über eine Kleinigkeit. Du kannst ihnen zum Beispiel Blumen oder Schokolade mitbringen.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Es entstehen keine höheren Kosten bei einem Kauf für dich. Ich bekomme aber eine kleine Provision, um weiterhin qualitative Inhalte für dich zur Verfügung zu stellen.

Keine Kommentare

Poste einen Kommentar