Kopf des Monats – Katharina Rainer-Trawöger vom “Freiraum-Institut”

Katharina Rainer-Trawöger beim Schwangerenyoga

Katharina leitet gemeinsam mit ihrem Mann Andreas das „Freiraum-Institut“. Neben klassischen Yogastunden bieten sie auch viele spezielle Einheiten für Schwangere und Yoga mit Baby an. Katharina sprüht nur so vor positiver Energie und Leidenschaft, was in allem was sie tut, mitschwingt.

Bisher konnte ich sie zwar noch nicht persönlich kennenlernen, aber die Freude, die sie in ihren Videos vermittelt, hat mich sofort angesteckt und begeistert. Du erfährst in diesem Kopf des Monats, wie Katharina unabsichtlich dazu kam, ein Buch zu schreiben und wie sie es schafft, nie stehen zu bleiben. Welche 3 Dinge können wir von Katharina lernen?

1. Aller Anfang ist schwer

Heute kennt man Katharina in der österreichischen Yogawelt. Vor allem beim Schwangerenyoga kommt man definitiv nicht an ihr vorbei! Aber auch sie hat ganz klein begonnen. Ihr Mann Andreas hat bereits ganz früh an ihre Vision geglaubt und sie immer tatkräftig unterstützt. So sind sie zu Beginn mehr oder weniger von Tür zu Tür gegangen, um Kund*innen zu finden. Die harte Arbeit hat sich gelohnt, denn mittlerweile ist das Freiraum-Institut in Wien sehr bekannt.

Der Aufbau des eigenen Standorts in Wien begann 2009. Vor allem zu Beginn waren sie gefühlt von 7 Uhr früh bis 22 Uhr Abends im Institut. Um Werbung zu machen haben Andreas und sie unzählige Flugblätter verteilt, aber auch kostenlos Stunden angeboten, Firmentrainings abgehalten und Kooperationen abgewickelt.

Träume dir dein Leben schön und mach aus diesen Träumen eine Realität.
- Marie Curie -

Kurz darauf kam 2010 ihre erste Tochter Pauline auf die Welt und 2013 folgte dann Ronja. Katharina hat aber während ihrer beiden Schwangerschaften und kurz nach der Entbindung weiterhin viel unterrichtet. In dieser Zeit hat sie ein großes Netzwerk aufgebaut, das ihr bis heute zugutekommt.

Ihre Töchter sind aber trotzdem nie zu kurz gekommen und haben im Freiraum-Institut ihr zweites Zuhause gefunden. Durch die gemeinsame Selbstständigkeit konnte sich Katharina zeitlich gut mit ihrem Mann abstimmen. Zudem haben sie ihr Büro kindergerecht eingerichtet mit kleinen Bettchen und Bereichen fürs Spielen. So wurde schon die eine oder andere Hausübung am Schreibtisch erledigt und das Yogagewand für die beiden liegt ebenfalls immer in einer Lade bereit.

2. Gibt es nicht? Dann mach es selbst!

Während ihrer ersten Schwangerschaft entstand aus ihrer persönlichen Situation heraus Katharinas Interesse an Schwangerenyoga. Trotz intensiver Suche konnte Katharina aber keine für sie zufriedenstellenden Informationen finden, weshalb sie danach, um anderen Frauen zu helfen, das Buch „Yoga für Schwangere“ schrieb.

2014 hat Katharina bereits erste Erfahrung im Buchbereich gemacht, als sie ein Kapitel über Mama-Baby-Yoga in Ulla Nedebocks Buch „Babys brauchen Bewegung“ verfassen durfte. Die Arbeit an ihrem eigenen Buch „Yoga für Schwangere“ dauerte dann in etwa zwei Jahre. An der Neuauflage, die 2020 erschienen ist, arbeitete sie nochmal ein Jahr.

Buch: Yoga für Schwangere

Katharina hat sich nach und nach in Schwangerenyoga und Mama-Baby-Yoga spezialisiert. Dabei hatte sie diese Intention ursprünglich gar nicht und ist eher durch ihre eigenen Herausforderungen darauf gestoßen. Wenn wir ein Problem entdecken und dazu recherchieren, ergibt sich oft ein unerschlossenes Marktpotential. Wie man auch bei Katharina sieht, bedeutet es nicht immer, dass es keinen Markt gibt, weil es etwas (noch) nicht gibt. Manchmal hat einfach noch niemand daran gedacht.

Oft kommen Menschen durch Zufall zu ihrer persönlichen Marktlücke. Es lohnt sich also, aufmerksam durchs Leben zu gehen und sich auch zuzutrauen, diese Nische anzugehen. Manchmal entstehen dann großartige Geschichten, wie bei Katharina.

3. Nie stehen bleiben

Katharina hat ursprünglich Kultur und Sozialanthropologie mit Schwerpunkt indische Kunst und Kultur studiert. Über Kunsttherapie und Kinderyoga ist sie schließlich ganz zum Yoga gekommen und hat damit bis heute ihre Berufung gefunden. Trotzdem hat Katharina sich immer weiterentwickelt und beispielsweise erst vor kurzem eine Ausbildung in traditioneller Hebammenkunst absolviert. Diese integriert sie nun in ihren Berufsalltag und kann damit Frauen in der Schwangerschaft noch besser unterstützen.

Aufgrund der Coronakrise hat Katharina auch begonnen, Youtube-Videos zu drehen. Du findest auf ihrem Kanal einerseits Tipps zu Yoga in der Schwangerschaft, andererseits aber sogar Schwangerenyoga-Einheiten. Wie du siehst passt sich Katharina immer an neue Gegebenheiten an und geht auch mit der Zeit. Und das ist gut so und notwendig für Weiterentwicklung!

Denn auch als das Auto erfunden wurde, gab es viele Gegenstimmen, die die Fortbewegung per Pferd weiterhin sinnvoller fanden. Für jede*n von uns lohnt es sich, Neuerungen kritisch zu hinterfragen, aber diese auch anzunehmen und neutral zu evaluieren. Weiterbildung und sich am Laufenden halten, hat in jedem Fall viele Vorteile und kann für das berufliche Fortkommen essentiell sein.

Hier kannst du selbst einen Blick auf die tollen Videos von Katharina werfen:

Schwangerschaft

Wenn man sich mit Schwangerenyoga beschäftigt, kommt man an Katharina nicht vorbei. Ihr Interesse daran hat sich aber eher zufällig aus ihren eigenen Schwangerschaften ergeben. Sie hat das große Potential erkannt und mittlerweile gibt es sogar schon die 2. Auflage ihres Buchs über Schwangerenyoga.

Während ihrer ersten Schwangerschaft war Katharina erst seit kurzem selbstständig und hatte so einiges zu stemmen. Sie hat weiterhin viel unterrichtet und auch kurz nach der Entbindung ihre Tätigkeit wieder aufgenommen. Durch die Selbstständigkeit mit ihrem Partner konnten sie die Gegebenheiten auf die aktuelle Situation anpassen. So haben sowohl ihre Töchter genug Aufmerksamkeit bekommen, als auch ihr Yogastudio.

Die beiden Töchter von Katharina und Andreas findet man auch auf der Website des Freiraum-Institutes als stolze Junior-Chefinnen, die sicher schon viel für ihr weiteres Leben mitnehmen konnten. Im Nachhinein betrachtet eine Win-Win-Situation.

Katharina Rainer Trawöger
Erfolg

Katharina hat mit Yoga und ihren Projekten ihre Leidenschaft gefunden. Obwohl sie unzählige Stunden investiert hat, kam ihr die viele Arbeit gar nicht immer als solche vor, da sie immer viel Spaß daran hatte. Viele Abzweigungen haben Katharina schlussendlich dorthin geführt, wo sie heute steht. Sie zeichnet bei allem, was sie bisher erreicht hat, besonders aus, dass sie auch bereitwillig die Richtung gewechselt hat, wenn das notwendig war.

Corona hat auch vor dem Freiraum-Institut nicht Halt gemacht. So hatten sie im Frühjahr gar keine Einnahmen, weshalb Katharina und Andreas ihren zweiten Standort schließen mussten. Unter strengen Vorgaben konnte der Unterricht an ihrem Hauptstandort langsam im Sommer wieder stattfinden. Dennoch mussten sie die Einheiten von 60 auf 20 reduzieren, weshalb das Team stark minimiert werden musste. Diese Entscheidungen sind alle nicht leichtgefallen, Katharina und ihr Mann haben aber nicht gezögert diese zu treffen, da sie für den Fortbestand ihres Instituts notwendig waren. Und wer weiß, was die Zukunft für sie bereithält.

Katharina wäre nicht Katharina, wenn sie nicht auch dieser brenzligen Situation etwas abgewinnen könnte. Sie hat nach 11 Jahren zum ersten Mal einen freien Tag unter der Woche und genießt die viele freie Zeit mit ihren Töchtern. Gemeinsam kochen sie, basteln und machen natürlich Yoga.

Katharina hat immer viele tolle Projekte, wie aktuell diese Schwangerenyoga-Challenge:

Gute Laune per Video nachhause

Wenn man Katharinas Geschichte betrachtet, fällt einem sofort auf, dass sie unglaublich anpassungsfähig ist. Jeder Widrigkeit des Lebens hat sie etwas entgegenzusetzen und sie findet immer eine neue Idee. Selbst in der Coronakrise, die mit voller Wucht zugeschlagen hat, verliert sie nicht ihre Zuversicht und tritt den neuen Herausforderungen mutig entgegen.

So hat sich das Freiraum-Institut nicht nur auf die neuen Gegebenheiten angepasst, sondern du findest mittlerweile auch viele tolle Youtube Videos von Katharina online. Ich kann jedem nur empfehlen, sich ein Video von Katharina anzuschauen, denn ihre gute Laune und positive Art sind definitiv ansteckend!

Mehr über Katharina und das Freiraum-Insitut erfährst du hier:
https://www.freiraum-institut.at/

Hier auch noch ein top-aktuelles Video zur richtigen Atmung mit Maske in der Schwangerschaft:

Foto-Quelle: Katharina Rainer-Trawöger

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Es entstehen keine höheren Kosten bei einem Kauf für dich. Ich bekomme aber eine kleine Provision, um weiterhin qualitative Inhalte für dich zur Verfügung zu stellen.

1 Kommentar

Poste einen Kommentar