Lesezeit – “Good night stories for rebel girls”

Buchcover Good Night Stories for Rebel Girls

100 großartige Frauen in einem Buch? Ja, das geht! Die Autorinnen von „Good night stories for rebel girls“ haben ein wunderschön illustriertes Buch mit großartigem Inhalt geschaffen. Wieso du unbedingt einmal reinlesen solltest und es sich dabei viel mehr als um ein gewöhnliches Kinderbuch handelt, erfährst du hier.

“Mädchen werden dazu erzogen perfekt zu sein, Buben dazu mutig zu sein.“ Seit ich diesen Satz gelesen habe, fällt es mir nicht nur leichter meinen eigenen Perfektionismus in die Schranken zu weisen. Es hat auch meine Sicht auf die Dinge geändert, warum wir uns oft so verhalten, wie wir es eben tun.

Ein Buch, das vor allem Mädchen Mut macht, ist „Good night stories for rebel girls“. Grundsätzlich handelt es sich dabei um ein Kinderbuch (nicht nur für Mädchen!), ich kann es aber auch nur jedem erwachsenen Menschen ans Herz legen.

Hier kannst du direkt einen Blick ins Buch werfen:

Als ich das Buch das erste Mal in der Hand hatte, war ich sofort begeistert. Einerseits sind die Illustrationen unglaublich schön und ansprechend. Andererseits ist der Inhalt so wichtig und toll aufbereitet. Mittlerweile gibt es sogar schon eine ganze Serie dazu, unter anderem „Stories for Boys Who Dare to Be Different“.

Die hundert Frauen sind nicht deshalb fabelhaft, weil sie die Welt veränderten, sondern weil sie wussten, was ein erfolgreiches Leben will: der Neugier folgen, den Leidenschaften nachgeben und mit Großmut über Fehler urteilen.
- Ulrike Schuster -
Süddeutsche Zeitung, 07.12.17

Die Autorinnen Elena Favilli und Francesca Cavallo wollten die Welt verändern und haben ihre Mission auch ganz schön ernst genommen. Mit dem Buch haben sie nicht nur den Start für eine wunderbare Buchreihe gelegt. “Good Night Stories for Rebel Girls” ist auch das Buch mit der höchsten je gesammelten Crowdfunding Summe.

Viele begeisterte LeserInnen haben durch ihre Bücher bereits neuen Mut gewonnen und sich mehr getraut. So erzählt Francesca Cavallo im Interview mit “Die Zeit” etwa: “Es gab dieses eine Mädchen, das uns neulich von einem besonderen Schultag erzählte. Es ging um Berufe, und das Mädchen sagte, es wolle Chirurgin werden. Ein Junge antwortete, das gehe nicht, sie sei schließlich ein Mädchen. Da hat sie ihm geantwortet: Du hast wohl noch nicht Good Night Stories for Rebel Girls gelesen.” Ganz egal also, ob du selbst ein wenig Inspirationen brauchst oder es jemandem schenken möchtest, mit dem Buch liegst du bestimmt richtig.

Wenn du noch mehr (weibliche) Inspiration suchst, besuche auch gerne die Blogkategorie “Kopf des Monats”.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Es entstehen keine höheren Kosten bei einem Kauf für dich. Ich bekomme aber eine kleine Provision, um weiterhin qualitative Inhalte für dich zur Verfügung zu stellen.

Tags:
Keine Kommentare

Poste einen Kommentar