Yogaimpuls – Durchhaltevermögen

Herabschauender Hund

Der herabschauende Hund belohnt dein Durchhaltevermögen und regelmäßiges Üben. Anspannung und Entspannung haben stehen hier im perfekten Verhältnis zueinander.

Wenn man an Yoga denkt, kommt vielen sofort der herabschauende Hund in den Sinn. Geübte können in dieser Asana (=Körperstellung) entspannen und nehmen die Haltung oft während einer Yogastunde ein. Als Anfänger ist die Übung aber doch recht anstrengend und herausfordernd.

Die Dehnung und Aktivierung des gesamten Körpers lässt dich sofort Stress abbauen und neue Energie gewinnen.

Nach einem langen Tag in den herabschauenden Hund zu gehen, solltest du unbedingt einmal ausprobieren! Die Dehnung und Aktivierung des gesamten Körpers lässt dich sofort Stress abbauen und neue Energie gewinnen. Den Rücken so richtig lang machen, kann auch gegen Verspannungen helfen.

So wie dein Rücken gestreckt wird, gewinnt auch dein Selbstbewusstsein ein paar Zentimeter dazu. Dennoch solltest du dein Ego außen vor lassen und dich mehr darauf konzentrieren, deinen Rücken zu strecken, als mit den Füßen auf den Boden zu kommen.

Positive Effekte

Energie

Du bist sowohl mit deinen Händen als auch deinen Füßen fest im Boden verwurzelt. Dadurch wird dein Körper aktiviert und du gewinnst neue Energie für den Tag oder kannst nach einem anstrengend Tag Stress abgeben.

Ausgleich

Den körperlichen und geistigen Ausgleich spürt man in dieser Haltung besonders. Oft machen wir uns im Alltag klein, hier strecken wir uns hingegen in alle Richtungen. Die Haltung lässt dich eine gute Balance zwischen aktiv und entspannt finden.

Konzentration

Durch die Ausrichtung aller Körperteile und das Verharren mehrerer Atemzüge in der Position, wird deine Konzentration auf die Probe gestellt. Dadurch kannst du üben, dich besser zu fokussieren.

Herabschauender Hund
Schwangerschaft

Der herabschauende Hund eignet sich in der Schwangerschaft eher, wenn du bereits vorher Yoga gemacht hast und noch nicht so weit in deine Schwangerschaft fortgeschritten bist (1. & 2. Trimester). Kläre immer vorab mit deinem Arzt, ob diese Yogaübung für dich geeignet ist.

Wenn medizinisch nichts dagegen spricht, kann der herabschauende Hund auch in der Schwangerschaft sehr angenehm sein. So können beispielsweise Rückenschmerzen durch die Dehnung und Streckung gelindert werden.

In der Schwangerschaft sind deine Gelenke und dein Becken durch das Hormon Relaxin besonders dehnbar. Achte daher besonders auf Knie und Ellenbogen im herabschauenden Hund und dass du keine zu starke Dehnung spürst.

Wenn du bereits vorher Yoga praktiziert hast, konntest du mit dem Praktizieren des herabschauenden Hundes dein Durchhaltevermögen bereits sehr gut stärken. Diese Kraft kann dir auch bei der Geburt helfen, weshalb sich der herabschauende Hund auch in dieser Hinsicht als Vorbereitung (vor der Schwangerschaft) gut eignet.

Besonders gegen Ende der Schwangerschaft, wenn der Bauch schon größer ist, kann es angenehmer sein, im Vierfußstand zu bleiben. Lasse dafür die Knie am Boden und richte deine Arme und Beine jeweils im rechten Winkel aus.

Erfolg

Oft gibt es im Job Situationen, die uns einiges abverlangen. Die Stärkung deines Durchhaltevermögens im herabschauenden Hund kann dich dabei unterstützen, solche Situationen besser durchzustehen. Durch das gestärkte Durchhaltevermögen und Selbstbewusstsein kannst du den nächsten Karriereschritt oder die Gehaltsverhandlung viel sicherer angehen. Wenn du einmal gelernt hast, ein paar Minuten entspannt im herabschauenden Hund zu stehen, hält dich auch in solchen Situationen nicht so leicht jemand ab. So verfolgst du deine Ziele gleich ein wenig hartnäckiger.

Auch wenn du einen Energieschub benötigst, kann diese Asana Wunder wirken. Du hast einen Ausgleich zum stressigen Alltag – sowohl auf körperlicher, als auch mentaler Ebene. Im herabschauenden Hund bringt dich nichts so leicht ins Wanken. Du kannst die innere und äußere Balance ganz einfach auf dich wirken lassen.

Gib niemals auf, für das zu kämpfen, was du tun willst. Mit etwas, wo Leidenschaft und Inspiration ist, kann man nicht falsch liegen.
- Ella Fitzgerald -

Nicht umsonst verbringt man im Yoga so viel Zeit im herabschauenden Hund. Die Übung stärkt deinen gesamten Körper. Je nach dem, was du gerade benötigst, kannst du die Asana für dich arbeiten lassen.

Besonders wenn du den herabschauenden Hund in der Früh praktizierst, kann es sehr angenehm sein, die Beine abwechselnd zu beugen und zu strecken. Wenn du noch nicht aufgewärmt bist, solltest du die Knie nicht zu stark durchstrecken.

Der herabschauende Hund mag zu Beginn anstrengend für dich sein. Bleibe trotzdem dran und finde nach und nach die für dich persönlich perfekte Haltung im herabschauenden Hund. Nicht jeder Mensch ist gleich, deshalb ist auch die “perfekte” Haltung von Fotos nicht immer unbedingt die, die für jeden geeignet ist. Ganz im Gegenteil: bei den meisten Yogastilen ist das Ziel im herabschauenden Hund nicht die Füße möglichst auf den Boden zu bekommen.

Vielleicht ist es für dich angenehmer, die Zehenspitzen leicht nach innen zu drehen oder umgekehrt. Mit Durchhaltevermögen und etwas Experimentierfreude wirst du auch in den Genuss von den angenehmen Seiten des herabschauenden Hundes kommen.

Wie du die Haltung einnimmst, ist beispielsweise im Video unten erklärt. Bitte kläre gegebenenfalls mit deinem Arzt ab, ob eine Yogaübung für dich geeignet ist.

Dieser Artikel ist nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dennoch wird kein Anspruch auf Vollständigkeit gewährt. Ich befinde mich aktuell in der Yogalehrer Ausbildung und bin und werde auch immer Yogaschülerin sein. Ich versuche die Ausführung der Übungen bestmöglich darzustellen. Konsultiere im Zweifelsfall bitte dennoch deinen Arzt, einen Yogalehrer oder andere Quellen.

Keine Kommentare

Poste einen Kommentar